Förderzemtrum Sekundarstufe I

an der Hans-Fallada-Schule

Förderschwerpunkt Lernen

Die Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen hat die Aufgabe, die Schülerinnen und Schüler zu fördern, die auf Grund einer erheblichen und lang andauernden Beeinträchtigung im schulischen Lernen, in der Leistung und im Lernverhalten sonderpädagogischer Förderung bedürfen. Sie führt zum Abschluss dieser Förderschulart, soweit nicht der Übergang in eine allgemein bildende Schule möglich ist.Die Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen umfasst neun Jahrgangsstufen. Sie kann ein zusätzliches zehntes Schuljahr führen.

Sekundarstufe I

Die Sekundarstufe (SEK I) des Förderzentrums der Hans-Fallada-Schule bereitet sehr praxisorientiert auf die Berufsbildungsreife (BBR) oder den Berufsorientierenden Abschluss (BO) vor.

In den Klassen 7 und 8 findet lehrplangemäß der WAT-Unterricht statt. So werden in Kleingruppen Textilwissenschaften, Holztechnik wie auch Hauswirtschaft unterrichtet.

Ab der 8. Klasse findet über mehrwöchige Schülerpraktika eine Berufsorientierung statt. Diese Erfahrungen werden in der 10. Klasse am wöchentlichen Praxistag vertieft. Möglichst eigenständig und nach Interesse werden Stellen in Betrieben besucht (Frisör, Einzelhandel, Gastronomie, Kindergarten, KFZ-Werkstatt etc.). Es besteht ein gutes Netzwerk zwischen Schule und schulortnahen Firmen bzw. Institutionen.

Die Schüler*innen erwerben zunehmend Fähigkeiten, welche den Start ins Berufsleben erleichtern. Nicht nur das Fördern fachlicher Fähigkeiten, sondern das der persönlichen Fähigkeiten wie Zuverlässigkeit, Ausdauer, Belastbarkeit und Kritikfähigkeit oder sozialer Fähigkeiten wie Kooperationsbereitschaft, Freundlichkeit und Toleranz stehen hier im Fokus des Lernens.

Begleitet durch unsere Schulsozialarbeiter*innen (tandemBTL) werden vielfältige Projekte und Workshops zur positiven Entwicklung der Schüler*innen realisiert. Zudem unterstützen sie die in der SEK I tätigen Lehrkräfte bei der Elternarbeit wie auch beim sozialen Lernen.

Mit diesen Erfahrungen können sich die Schüler*innen für die 9. und 10. Klasse nach Interesse für eine der drei Schülerfirmen bewerben: